Mähraupe hilft Bauhof-Mitarbeitern an steilen Böschungen

27.07.2022

Dieser Tage wurde der Fuhrpark der Gemeinde Ludwigsau um ein weiteres nützliches Arbeitsgerät erweitert. Es handelt sich dabei um eine ferngesteuerte Mähraupe „9500-80 premium“ der Fa. Agria. Neigungen bis zu 50 Grad (120 % Steigung) sind kein Problem für das Mähgerät. Aufwändige Mäharbeiten mit dem bisher stark körperlich belastenden Einsatz der Freischneider werden für die Mitarbeiter deutlich erleichtert.

Der Einsatz der Mähraupe führt zu schnelleren Arbeitsergebnissen (bis zu 3.000 m²/h) und schafft deutliche Verbesserungen im Bereich der Arbeitsergonomie. Zudem erhöht ihr Einsatz die Arbeitssicherheit beim Mähen steiler Abhänge.

Der Einsatzbereich liegt vor allem in hängigen Flächen, beispielsweise den Wegeseitenstreifen, Wasserhochbehältern oder geneigten Fahrbahnrändern.

Die Mitarbeiter des Bauhofes freuen sich über diesen Investitionsschub in den Fuhrpark, der dazu diene, das umfassende Dienstleistungsangebot des Bauhofes in den dreizehn Ludwigsauer Ortsteilen noch effektiver und umfassender abarbeiten zu können, wie Bürgermeister Wilfried Hagemann betonte.

(v. links:) die Bauhofmitarbeiter Gerd Brendel und Tobias Schott