Ab Montag, den 15.02.2021, wieder reguläre Müllabfuhr - sofern Zufahrt möglich

12.02.2021

Pressemitteilungen des AZV


Meldung vom 12.02.2021:
Ab Montag wieder regulär Müllabfuhr - sofern Zufahrt möglich

Ab Montag, den 15. Februar, werden alle Abfallfraktionen wieder gemäß dem regulären Tourenplan
laut jeweiligen Müllkalender abgefahren, soweit eine Zufahrt für die Müllfahrzeuge gewährleistet ist.

Sofern erkennbar ist, dass die Abfallbehältnisse, Altglas und Gelben Säcke für die Müllwerker nicht
freizugänglich zur Abholung bereitgestellt werden können, wird gebeten, diese für die Müllwerker an
freizugängliche Stellen (z.B. Hauptstraße) zu positionieren.

Die witterungsbedingten Ausfälle der Abfalltouren können nicht nachgeholt werden. Die Abholung
erfolgt bei diesen Fällen erst bei der kommenden Abfuhrtour. Hier bitten wir um die Einsicht und das
Verständnis der Kund*innen.


Meldung vom 10.02.2021:
Abbruch der Müllabfuhr bis voraussichtlich Ende der Woche

Unsere Entsorgungspartner teilten uns mit, dass die komplette Müllabfuhr aufgrund der derzeitigen
Witterungsbedingungen ab sofort bis voraussichtlich Ende dieser Woche größtenteils eingestellt
werden muss. Momentan können nur Altglas und Gelbe Säcke, allerdings mit Schwierigkeiten,
abgefahren werden.

Die aktuellen Straßenbedingungen lassen es derzeit leider nicht zu, dass Nebenstraßen gefahrlos
angefahren werden können. Zudem kommen die Greifarme der Müllfahrzeuge aufgrund der hohen
Schneemassen oftmals nicht an die Abfallgefäße, um diese anzuheben. Aufgrund der hohen Minus-
Temperaturen brechen zudem die Restmüll-, Bio- und Altpapiertonnen beim Anheben.

Darüber hinaus sind zum Teil die Dieselleitungen der Dieselfahrzeuge geliert und die Fahrzeuge
liegengeblieben.

Erst bei deutlich geringeren Minusgraden kann eine sichere und gefahrlose Müllabfuhr gewährleistet
werden. Dies ist nach der aktuellen Wetterprognose erst ab der kommenden Woche wahrscheinlich.

Sobald eine Abfuhr aller Abfallfraktionen wieder möglich ist, werden wir entsprechend informieren.
Wir bitten um das Verständnis unserer Kund*innen.



Meldung vom 09.02.2021:
Auch alle heutigen Touren für alle Abfallfraktionen müssen witterungsbedingt ersatzlos ausfallen.

Nach Auskunft der vom AZV beauftragten Entsorger Fa. FKI und Prezero werden ab morgen, Mittwoch, den 10. Februar, alle Touren gemäß des Abfuhrplanes der jeweiligen Müllkalender gefahren, sofern sich die Wetterlage nicht gravierend verschlechtert.

Auch die angemeldeten Sperrmüll- und Elektroaltgerätetouren werden ab morgen von der Fa. FKI durchgeführt. Für die bereits am 8. und 9. Februar ausgefallenen Sperrmüll-Termine sowie für die möglicherweise in den kommenden Tagen noch ausfallenden Termine vergibt der AZV automatisch neue individuelle Termine. Nur falls der Kunde/Kundin dies nicht möchte, soll er sich beim AZV melden.

Es werden alle befahrbaren Straßen angefahren. Alle nichtbefahrbaren Straßen können nicht angefahren werden. Ein Nachfahren ist aus heutiger Sicht nicht möglich. Die Abfuhr erfolgt in diesen Fällen bei der kommenden regulären Abfuhr. Hier bitten wir um die Einsicht und das Verständnis der Kund*innen.

Im Fall von nicht geleerten Restmülltonnen können wir auf die 50-Liter Papierzusatzmüllsäcke verweisen, die für 3,15 Euro/Sack bei den jeweiligen Städten und Gemeinden zu erwerben sind.


Meldung vom 08.02.2021:
Schneelage lässt sicheren Betrieb der Entsorgungsfahrzeuge nicht zu.


Die aktuelle Unwetterlage bringt zahlreiche Gefahren und Behinderungen durch Schnee und Glätte
mit sich.

Am Montag, 08.02.2021, kann daher in allen Städten und Gemeinden des Landkreises keine Leerung
der Behälter (Restmüll, Bio, Papier) der Wertstoffe und des Sperrmülls erfolgen.

In der kalten Jahreszeit haben die Müllwerker und Fahrer einen schweren Job, welcher ihnen alles
abverlangt. Insbesondere in nicht gestreuten Bereichen erschwert die Straßenglätte ein sicheres
Befahren mit den bis zu 26 Tonnen schweren Entsorgungsfahrzeugen. Häufiges Stoppen und
Wiederanfahren erhöhen die Gefahr des Rutschens auf glattem Untergrund. Gleichzeitig können die
Behälter, die Wertstoffe und der Sperrmüll nicht mehr gut zugänglich am Straßenrand zur Abfuhr
bereitgestellt werden.

Wir bitten um Verständnis, dass bei dieser Wetterlage eine reibungslose Abfuhr nicht gewährleistet
werden kann. Die Gesundheit der Beschäftigten und ein sicherer Einsatz der großen und schweren
Entsorgungsfahrzeuge haben Vorrang. Die ausgefallenen Abfuhren werden unter Einsatz aller Kräfte
gegebenenfalls nachgeholt, sofern es die Witterungs- und Straßenverhältnisse zulassen. Aus
derzeitiger Sicht ist es allerdings wahrscheinlich, dass die Abholung erst bei der nächsten Abfuhrtour
erfolgt.

Bitte stellen Sie daher zunächst keine Behälter, Wertstoffe und keinen Sperrmüll an die Straße zur
Abholung bereit. Wir werden Sie umgehend auf unserer Homepage www.azv-hef-rof.de informieren,
wann eine Abfuhr wieder erfolgen kann. Vielen Dank.

Andreas Lingner
Bad Hersfeld, den 8.2.2021

Weitere Informationen