Notbetreuung für Kinder in der Kindertagesstätte Friedlos - (Bescheinigung Arbeitgeber ab 20.04.2020)

23.04.2020

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger,

die Regelung zur Betreuung von Kindern wurde um weitere Berufsgruppen ergänzt.

Inzwischen ist es ausreichend, wenn nur ein Elternteil bspw. als Einsatzkraft bei Polizei oder Feuerwehr bzw. im Gesundheitswesen oder im Bereich der kritischen Infrastruktur arbeitet. Des Weiteren können nun auch Kinder von berufstätigen Alleinerziehenden (Personen, die mit einem oder mehreren minderjährigen Kindern zusammenleben und allein für deren Pflege und Erziehung sorgen) betreut werden.

Siehe hierzu die Sechste Verordnung zur Anpassung der Verordnungen zur Bekämpfung des Corona-Virus vom 16. April 2020 auf der Seite des Landes Hessen:

https://hessen.de/sites/default/files/media/gvbl_2020_nr_19_002.pdf

Dort wird in Art. 2, Ziff. 1 bb), Nr. 15-17 die Regelung wie folgt geändert,

„15. hauptberufliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Presse, Rundfunk, Fernsehen und anderen Telemedien, soweit vom Arbeitgeber der Nachweis erbracht wird, dass ihre Tätigkeit vor Ort am Arbeitsplatz zur Aufrechterhaltung des Kernbetriebs zwingend erforderlich ist,

16. Soldatinnen und Soldaten nach § 1 des Gesetzes über die Rechtsstellung von Soldaten vom 30. Mai2005 (BGBl. I S. 1482), zuletzt geändert durch Gesetz vom 20. November 2019 (BGBl. I S. 1626) sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Bun­deswehr, die zur Sicherstellung der Einsatzbereitschaft und der laufenden Einsätze der Bundeswehr erforderlich sind,

17. berufstätige Alleinerziehende im Sinne des § 21Abs. 3 des Zweiten Buches Sozialgesetzbuch.“

Die übrigen Vorgaben haben sich nicht geändert. Zur Notbetreuung ist weiterhin eine Bescheinigung vom Arbeitgeber notwendig,

welche Sie hier downloaden können.

Für den Gemeindevorstand
Wilfried Hagemann
Bürgermeister

Weitere Informationen